ZukunftHandel

ZukunftHandel ist eine gemeinsame Initiative von unserem HDE und Google zur Unterstützung für KMUs bei der Digitalisierung – Ergänzung und Erweiterung des erfolgreichen Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel.

Der Einzelhandel ist mit 410.000 KMUs die drittgrößte Branche in Deutschland (3 Mio. Jobs, zahlreiche Ausbildungsplätze). Einzelhändler bilden das Fundament unserer Innenstädte und leisten einen essentiellen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Coronakrise trifft den Einzelhandel besonders stark: 27% der Händler geben an, ihre Existenz bedroht zu sehen. Bei der Bewältigung der Krise spielt die Digitalisierung eine Schlüsselrolle, auch um künftig wettbewerbsfähig zu sein. Lokale Einzelhändler in den Innenstädten digital “aufzurüsten” ist also nicht nur eine Frage der Sicherung von Arbeitsplätzen und Unternehmen, sondern im gesamtgesellschaftlichen Interesse.

Der Handelsverband Deutschland e.V. (HDE), Google und weitere Partner wollen mit ihrer Initiative “Zukunft Handel” das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel ergänzen und die bereits angelaufene Digitalisierung der Einzelhändler aufgreifen, ausbauen und in die Fläche tragen. Es geht darum, Einzelhändler mit maßgeschneiderten Trainingsangeboten und Produkten fit zu machen sowie mit Erfolgsbeispielen zu inspirieren. Ein langfristiges Innovationsprogramm, bewusst niedrigschwellig konzipiert, für alle offen, ohne signifikante Investitionen für Teilnehmer und durch Schritt-für-Schritt-Leitfäden leicht anwendbar.
Die Elemente:

  1. “Zukunft Handel Award”: Preis für “Best-Practices” im Handel für KMUs in 4-6 Kategorien zur Sichtbarmachung, Ermutigung und Vernetzung, Vorstellung und Auszeichnung beim HDE Handelskongress (18./19. November), Kooperation mit dem Handelsblatt. Einbindung von BM Altmaier als Schirmherr und Laudator wünschenswert.
  2. Instrumente und Trainings: Online-Trainings und Zertifizierungs-Kurse (Google Zukunftswerkstatt und Coursera); Training Online-Sicherheit (mit TÜV Süd), digitale betriebliche Weiterbildung (mit Sparkassen, DIHKs, IHKs, BVDW, HDE, TÜV, XING); Schritt-für-Schritt-Anleitung Übergang Offline/Online; Angebote für Website und Onlineshop (mit den deutschen Partnern Jimdo und 1&1 Ionos); Einstiegskurse “Künstliche Intelligenz”; “Acceleration-Programm” für fortgeschrittene Einzelhändler mit Accenture u.v.a.m.
  3. Stärkung Innenstädte durch Verknüpfung Offline-/Online-Handel: neue Funktionen in Google Suche und Maps, z.B. Kunden können Offline-Dienstleistungen direkt online buchen, Hinweise auf Einkaufsmöglichkeiten “in der Nähe”.
  4. Breites Kommunikationskonzept, um möglichst viele Einzelhändler und Ladeninhaber in ganz Deutschland zu erreichen. Startschuss gemeinsam mit BM Altmaier für größtmögliche Breitenwirkung wünschenswert. Das Format würden wir gerne mit Ihnen erarbeiten.
  5. Partner der Initiative: Handelsverband Deutschland e.V. (HDE) ist Initiator. Google ist Partner. Weitere Branchenpartner sind DHL, eBay, IFH, jtl-Software, Shopware, Jimdo. Über die Google Zukunftswerkstatt können auch u.a. Sparkassen, DIHKs, IHKs, BvDW und TÜV eingebunden werden.

Sollten Sie mehr Informationen erhalten wollen schauen Sie auf der Seite https://award.handelsblatt.com/initiativezukunfthandel/ vorbei.

Hauptgeschäftsstelle Kiel
Handelsverband Nord

Hopfenstraße 65
24103 Kiel

Geschäftsstelle Rostock
Handelsverband Nord

Kröpeliner Str. 92
18055 Rostock

Geschäftsstelle Neubrandenburg
Handelsverband Nord

Jahnstr. 3 d
17033 Neubrandenburg
[newsletter_form button_label="Jetzt abonnieren"] [newsletter_field name="email" label="E-Mail-Adresse*"] [newsletter_field name="privacy" label="Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen."] [/newsletter_form]